Türen und Fenster

Vergleichen lohnt sich

Bis zu 30% sparen

Welche Fenster und Türen eignen sich für welche Architekturstile?

veröffentlicht am 28. August 2018 | Kategorie: FensterTüren

Die Entscheidung, ein Haus zu bauen, zieht eine große Zahl weiterer kleiner und großer Entscheidungen nach sich. Mit eine der ersten dieser Entscheidungen ist, in welchem Stil das Haus errichtet werden soll.

Die Entscheidung für die passenden Fenster und Türen ist nicht immer einfach.

Neben rein formal ästhetischen Aspekten hat dies auch Einfluss auf die verwendeten Baumaterialien. Einen wichtigen Aspekt bilden hierbei Türen und Fenster. Beide Elemente müssen sich harmonisch in die Fassade des Gebäudes einfügen, um ein stimmiges optisches Gesamtbild zu erzeugen. Die konkrete Ausführung hängt deshalb stark vom jeweiligen Architekturstil ab.

Hier gibt es eine große Bandbreite an Möglichkeiten mit der Sie sich vor der endgültigen Entscheidung für einen bestimmten Typ Haus näher beschäftigen sollten. Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, finden Sie hier weitere Infos zu Architekturstilen.

Nicht zuletzt eine Frage des Materials

Sowohl bei Fenstern als auch bei Türen gibt es nicht nur eine große Auswahl an unterschiedlichen Modellen, sondern außerdem mehrere mögliche Materialien für Fensterrahmen oder die Haustür. Bei modern gestalteten Steingebäuden sind dabei Kunststoff und Stahl deutlich häufiger anzutreffen als bei alternativ gestalteten Behausungen, bei denen oft auf Holz zurückgegriffen wird. Gleiches gilt meist dann, wenn bei der Planung des Baus auf historische Vorbilder Bezug genommen wird. Insofern lässt sich die Auswahl bei Türen und Fenstern bereits früh näher eingrenzen, weil bestimmte Baumaterialien von Anfang an ausscheiden.

Sich vielfältig inspirieren lassen

Die tatsächliche visuelle Wirkung von Fenstern und Türen geben Fotografien und Filme nur in eingeschränktem Maße wieder. Deshalb ist es für angehende Hausbesitzer hilfreich, sich verschiedene Arten und Ausführungen in realer Form anzusehen, um ein Gespür dafür zu entwickeln, in welche Richtung sich die eigene Suche nach Fenstern wie auch Türen entwickeln sollte. Gelegenheit hierzu besteht in den Musterhausparks von Viebrockhaus. Dort werden verschiedene Architekturstile vorgestellt, die einen guten Eindruck darüber vermitteln, welche Türen und Fenster welchen optischen Eindruck hinterlassen.

Eine Frage des Charakters

Ein Haus, das man selber gebaut hat, spiegelt viel von der eigenen Persönlichkeit wieder, weil sich viele geschmackliche Aspekte von der Fassade ablesen lassen. Klare Formen eines geradlinigen Baustils sollten ihre Entsprechung in den entsprechend funktional gestalteten Fenstern finden. Geht es dagegen eher um heimeligen Wohnkomfort, sollten auch die Fenster durch Unterteilung der Flächen Gemütlichkeit ausstrahlen. Umgekehrt sollte der äußere Eindruck auch nicht überwertet werden. Ein Panoramafenster für das Wohnzimmer kann von außen durchaus wuchtig wirken. Im Inneren sorgt es aber andererseits für einen auch in der dunklen Jahreszeit ausreichend lichtdurchfluteten Wohnbereich.

Ein Gebäude hat Bestand

Die Orientierung an dem, was gerade modern ist, hat bei Immobilien klare Nachteile. Anders als Kleidung hat sie Bestand über die Saison hinaus. Bestimmte Häuser lassen sich in Bezug auf ihr Alter schon aufgrund des Baustils relativ klar einschätzen. Etwas mehr Individualität und Mut hilft dabei, ein Gebäude entstehen zu lassen, dessen Optik auch in zehn, zwanzig oder sogar dreißig Jahren überzeugt. Und selbst wenn Türen und Fenster nach Ablauf dieser Zeit ausgetauscht werden müssen, haben sie bis dahin dafür gesorgt, genau diesen Eindruck entstehen zu lassen. Entsprechend viel Mühe sollte auf die Auswahl verwendet werden.

 

 

Foto: © Dimitris Vetsikas, pixabay.com

Holen Sie jetzt bis zu drei Angebote für Ihr Projekt ein:
Fenster Angebote
Fenster
Tüeren Angebote
Türen